Wertheim

„StadtGrün naturnah“ Ortschaftsrat beteiligt sich zusammen mit der Stadt am Projekt und hat nun Samen ausgesät

Sonderriet soll wieder blühen

Sonderriet.Am vergangenen Wochenende hat der Sonderrieter Ortschaftsrat an verschiedenen Stellen im Ort Samen für das Projekt „ StadtGrün naturnah“ auf insgesamt rund 500 Wuadratmetern ausgesät.

Biologische Vielfalt fördern

Wie die Ortsverwaltung in einer Pressemitteilung informiert, wurden die Flächen bereits im Vorfeld für die Einsaat mehrmals vorbereitet. Es wurden zwei mehrjährige Blühmischungen, welche die Stadtverwaltung zur Verfügung gestellt hatte, verwendet.

Die Große Kreisstadt Wertheim hat sich im Jahr 2019 für das Labeling-Projekt „StadtGrün naturnah“ beworben und wurde zusammen mit 14 anderen Kommunen in das Programm aufgenommen. Vor dem Hintergrund des alarmierenden Rückgangs von Tier- und Pflanzenarten möchte das Programm einen Beitrag zur Förderung der biologischen Vielfalt leisten.

3000 Blumenzwiebeln gesteckt

Der Ortschaftsrat Sonderriet hatte mit großer Unterstützung der Dorfbewohner im Herbst 2019 über 3000 Blumenzwiebeln gesteckt. Im Frühjahr blühten auf allen öffentlichen Grünflächen Krokusse, Narzissen, Traubenhyazinthen und Tulpen auf. „Sonderriet blüht“ – und den Einwohnern gefällt es. Dies nahm der Ortschaftsrat zum Anlass sich dem Projekt „StadtGrün naturnah“ anzuschießen.

Die Beteiligten hoffen jetzt, dass es auf diesen Flächen in den nächsten Monaten schön blüht und viele Bienen und Insekten ihre Nahrung finden.

Aufgrund der Corona-Pandemie wurde die Aktion vom Ortschaftsrat alleine ausgeführt.

Zum Thema