Wertheim

Unschuldig angeklagt

„Soll“ und „Haben“ verwechselt

Archivartikel

Wertheim.Falsche Versicherung an Eides statt lautete der Vorwurf gegen eine Frau. Sie habe 2017 bei einer Vermögensauskunft gegenüber einem Gerichtsvollzieher Guthaben auf einem Bausparkonto verschwiegen. Die 45-jährige Angeklagte und ihr Mann hatten Schulden. Der Gerichtsvollzieher sollte auf Antrag eines Gläubigers Auskünfte einholen.

Dabei entstand das Missverständnis, dass das Konto ein

...

Sie sehen 36% der insgesamt 1094 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00
Zum Thema