Wertheim

Forscherkids

Roboter steigen Treppen hinauf

Archivartikel

Wertheim.Seit Mitte März konnte das Schülerlabor der Forscherkids Wertheim seine Kurse durch die Coronaregeln nur online anbieten. Auch diese Angebote wurden rege von den Jungforschern genutzt. Am Samstag fand nun der erste Präsenzkurs in den neuen Räumen des Stadtjugendrings Wertheim im Haus der Jugend und Vereine statt.

Während des Robotikkurs für Fortgeschrittene bauten die Kinder der fünften bis siebten Klasse, mit ausreichendem Abstand, Roboter die Treppenstufen erklimmen können. Grundlage für den Treppensteiger, den jeder baute, waren das Lego Mindstorm Educationset und sein Ergänzungsset.

Kursleiter und Stadtjugendringvorsitzender Birger-Daniel Grein würdigte in diesem Zusammenhang alle Spender und Sponsoren. Nur durch deren Unterstützung könnten solche Sets und andere technische Gerätschaften angeschafft werden. Ebenso lobte er die Unternehmen Zippe, Pink Vakuumtechnik und SMT, die das Schülerlabor durch ihre finanzielle Unterstützung möglich machen.

Die meiste Zeit verbrachten die Jungforscher mit dem aufwendigen Bau der Roboter. Diese fahren eine Treppenstufe an und heben sich dann mit Hilfe einer Art Förderband nach oben, so dass sie auf der nächsten Stufe zum Stehen kommen. Dabei kommen verschiedene Sensoren zur Kontrolle der Zustände zum Einsatz. Die fertigen Roboter wurden an verschiedenen Treppen getestet. Die Kinder hatten viel Spaß beim Bauen und Testen. Gleichzeitig wurde das genaue und konzentrierte Arbeiten geschult.

Zum Thema