Wertheim

Kabarett Am 25. Juli um 19 Uhr zu Gast auf der Wertheimer Burg

Paschke und der „Tag des jüngsten Gesichts“

Archivartikel

Wertheim.Sein Debüt gab Bernard Paschke, der jüngste Kabarettist Deutschlands, beim „Wertheimer Affen“ im vergangenen Jahr.

Wie die Veranstalter mitteilen, präsentiert er sein Programm „Der Tag des jüngsten Gesichts“ am Samstag, 25. Juli, um 19 Uhr auf der Burg in Wertheim. Einlass ist um 18 Uhr.

In der Ankündigung heißt es: Der Junge von der Kinderschokolade steht auf der Bühne und verkündet die Wahrheit. „Ist er nicht noch etwas zu jung dafür?“, wird sich Mancher fragen. Nun, schon Jesus Apostel machten das Gleiche, und die waren sicherlich jünger.

Bernd Paschke ist der unangefochten jüngste Kabarettist Deutschlands und seit 2018 Ensemblemitglied der Leipziger Pfeffermühle. Gäste sollten sich bereit machen für den Tag des jüngsten Gesichts.

Blick auf das Weltgeschehen

Klima, Kirche, Kramp-Karrenbauer. Flüchtlinge, Fleischverbot, Facebook. Ungleichheit, Umwelt, Uckermark bis Usbekistan – Bernard Paschke kommentiert das Weltgeschehen aus einem jugendlichen Blickwinkel und erklärt nichts weniger als dieses Jahrtausend.

Was sollte er auch sonst tun: Er kennt ja kein anderes. Die Stimme einer Generation, der auf ewig nachgesagt werden wird, sie sei unpolitisch, schreit aus voller Kehle: „Kann man in Zeiten von AfD und Trump überhaupt unpolitisch sein? Nein!“ Und trotzdem muss einem nicht das Lachen vergehen. Im Gegenteil.

Je nach Witterung werden am Veranstaltungsort Regencapes käuflich zu erwerben sein. Karten sind bei „Reservix“ erhältlich oder an allen „Reservix“ Vorverkaufsstellen, zum Beispiel in Wertheim bei den Fränkischen Nachrichten.

Gegen Vorlage eines Gutscheins wird der Kartenpreis für im Vorverkauf erworbene Karten an der Abendkasse erstattet.

Zum Thema