Wertheim

TV Sachsenhausen Spende an die „Mammutkinder“ überreicht

Ortsderby ausgetragen

Sachsenhausen.Der TV Sachsenhausen veranstaltete kürzlich sein jährliches Sportfest mit einem Volleyballturnier und einem Fußballspiel. In diesem Jahr traten sechs Mannschaften im Beachvolleyball gegeneinander an. Sieger des Turniers wurde das Team des TV Sachsenhausen.

Nach langjähriger Pause konnte im vergangenen Jahr das Traditions-Fußballspiel „Dorf gegen Angel“ wieder zum Leben erweckt werden. So freuten sich die Zuschauer, dass auch in diesem Jahr wieder viele Fußballer zusammenkamen, um das Ortsderby auszutragen. Zu diesem Zweck hatte der Turnverein mit Unterstützung der ortsansässigen Firmen neue Trikots angeschafft, die hier erstmals zum Einsatz kamen. In einem spannenden aber dennoch fairen Spiel ging die Mannschaft „Angel“ mit 6:4 als Sieger hervor.

Für Station Regenbogen

Des Weiteren nutzte der Verein das Sportfest, um seine Spende von rund 300 Euro an die „Mammutkinder“ zu überreichen. Die „Mammutkinder“ sind vier Geschwister der Familie Bahr aus Sachsenhausen mit zwei Ehepartnern und Schwiegervater.

Zu siebt nahmen sie im Mai am Mammutmarsch in Berlin teil und sammelten auf diesem Weg Spenden für die Station Regenbogen in Würzburg. Innerhalb von 24 Stunden legten sie gemeinsam 577 km zu Fuß zurück. Dabei unterstützte der Turnverein jeden Läufer mit einem Betrag pro gelaufenem Kilometer.

In ihrer Ansprache lobte Vorsitzende Andrea Weimer die bemerkenswerte Leistung der Hobbyläufer. Es sei dem Verein ein besonderes Anliegen, ein so wichtiges Projekt von Sachsenhäusern zu unterstützen, noch dazu mit diesem sportlichen Hintergrund.

Im Rahmenprogramm zeigten dann noch die Mädchen der Tanzgruppe „Camina“ ihr aktuelles Programm. tv