Wertheim

Tischtennis

Nur die „Zweite“ hat gewonnen

Archivartikel

Bezirksklasse A Gruppe 1 West

TTC Remlingen – DJK TTC Kreuzwertheim 8:4. Marcel Väth holte den ersten Punkt gegen den wesentlich höher eingeschätzten Spitzenspieler der Remlinger.

Im Verlauf des Spiels punktete Väth noch einmal und Jannick Bracken holte im vorderen Paarkreuz einen weiteren Punkt für die Kreuzwertheimer „Erste“.

Marcel Tobisch gewann eines seiner Spiele im mittleren Paarkreuz für die DJK. Alle weiteren Spiele mussten jedoch abgegeben werden, so dass trotz einer achtbaren Leistung die Auswärtsniederlage nicht verhindert werden konnte.

Bezirksklasse B Gruppe 1 West

DJK TTC Kreuzwertheim II – TSV Uettingen II 9:3. Mario Schumacher, Michael Zimmermann (2), Paul Wissmann (2), Maxim Kaminski (2) und Konstantin Kaminski gewannen ihre Spiele für die Kreuzwertheimer „Zweite“. Der souveränen Heimerfolg war gleichzeitig der ersten Saisonerfolg.

Bezirkskl. D Gruppe West B

DJK TTC Kreuzwertheim III – TSG Estenfeld II 4:4. Konstantin Kaminski gewann souverän seine beiden Einzelspiele. Björn Schütz gewann sein erstes Spiel ebenfalls deutlich. Im zweiten Spiel musste er in den fünften Satz und gewann das Match durch eine starke Energieleistung. Mit diesem Erfolg sicherte sich die „Dritte“ der Kreuzwertheimer das nicht mehr erwartete Unentschieden.

Jungen 18 Bezirksoberliga

TSV Rottendorf 1869 – DJK TTC Kreuzwertheim 5:3. Maxim Kaminski, Simon Hartmann und Tobias Jäger punkteten für die Kreuzwertheimer Jugendlichen. Zu mehr reichte es jedoch nicht. DJK TTC Kreuzwertheim – TV Gerolzhofen 1862 3:5. Maxim Kaminski punktete im vorderen Paarkreuz mit zwei Einzelerfolgen. Björn Schütz holte mit seinem Erfolg im fünften Satz einen weiteren Punkt für Kreuzwertheimer erzielen. Mehr war dann allerdings nicht mehr drin. gr

Zum Thema