Wertheim

Volksbank Main-Tauber Vorstandsvorsitzender Michael Schneider sieht nicht nur negative Aspekte der Pandemie / Jahresüberschuss bleibt stabil / Geplante Dividende wird nicht ausgezahlt

Niedrigzinsphase und Digitalisierung prägen das Geschäft

Archivartikel

Wertheim/Main-Tauber-Kreis.Die Corona-Pandemie birgt für den Chef der Volksbank Main-Tauber nicht nur schlechte Seiten: „Sie hat uns in den vergangenen Monaten geholfen, unser Verhalten zu ändern, uns anzupassen und Themen anzugehen“, sagte Michael Schneider bei der Vorstellung der Geschäftszahlen für 2019. Die Pandemie habe die Bedeutung der Digitalisierung offen gelegt.

Knackpunkt bleibt das niedrige

...

Sie sehen 22% der insgesamt 1809 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00
Zum Thema