Wertheim

Neuer Service Bürger können sich per SMS oder E-Mail informieren lassen / Stadt spart bei Kuvertierung und Porto

Nachricht über fertige Papiere kommt elektronisch

Wertheim.Neuer Service des Bürger-Service-Zentrums: Wer dort einen Ausweis oder Pass beantragt hat, kann künftig per SMS oder E-Mail benachrichtigt werden, wenn das Dokument zur Abholung im Rathaus bereitliegt. Dies teilt die Stadtverwaltung mit.

Nach einer erfolgreichen Testphase ist dieses Angebot jetzt freigeschaltet worden. Damit baut die Stadt ihre elektronischen Dienstleistungen für die Bürger weiter aus.

Schneller informiert

Vorteile bietet die Benachrichtigung per SMS oder E-Mail sowohl für die Antragsteller von Pass- oder Ausweisdokumenten, als auch für die Mitarbeiter des Bürger-Service-Zentrums (BSZ). „Die Benachrichtigung kann schneller erfolgen, denn der Postweg fällt weg“, so Thomas Neichel.

Er geht davon aus, dass die bisher versandte Abholnachricht aus dem Rathaus künftig nahezu komplett entfallen wird. Die Stadt spart damit die bislang notwendige Kuvertierung und die Portokosten.

Post werden die Antragsteller von Ausweisen aber nach wie vor aus Berlin von der Bundesdruckerei bekommen. Denn diese verschickt in der Regel bis zu fünf Tage, bevor das Dokument zur Abholung bereitliegt, den sogenannten „PIN-Brief“. Wer möchte, kann sich aber dennoch per SMS oder E-Mail noch zusätzlich informieren lassen.

Bei Reisepässen gibt es den Brief aus der Bundeshauptstadt nicht. Thomas Neichel geht deshalb auch davon aus, dass rund 90 Prozent der Antragsteller das neue Angebot nutzen werden.

Ob Ausweis oder Pass: Nach wie vor ist es möglich, sich über das Internet über den Produktionsstand der bei der Bundesdruckerei bestellten Dokumente zu informieren. Im vergangenen Jahr hat das BSZ der Stadtverwaltung mehr als 3700 Ausweispapiere ausgestellt.

Zum Thema