Wertheim

Im Welzbachbad Einrichtung ist gut für die Ferienzeit gerüstet

Mehr Besucher erlaubt

Wenkheim.Um den Badebetrieb im Welzbachbad in Wenkheim auch in Zeiten von Corona zu ermöglichen, gelten verschiedene Regeln.

Mit Eimer und Putzlappen in der Hand war der Bademeister früher in der Regel erst nach Badeschluss unterwegs. Mittlerweile gehört dieser Anblick zum Alltag. Denn die Ein- und Ausstiege sowie die Rutschen müssen bei Badebetrieb mehrfach täglich gereinigt werden. Ein weiterer Mitarbeiter fischt derweil mit einer Pinzette die abwaschbaren rosa Eintrittsbelege, mit denen die Anzahl der sich im Bad befindlichen Besucher kontrolliert wird, aus einem Eimer mit Desinfektionsmittel und legt sie zum Trocknen aus.

Dass Corona hat auch im Welzbachbad seine Spuren hinterlassen hat, zeigt sich auch an den Absperrbaken, die den Eingang vom Ausgang des Schwimmerbeckens trennen.

Doch trotz der besonderen Vorgaben, ist die Badesaison gut angelaufen, freuen sich die Verantwortlichen. Bisher wurde die zulässige Besucherzahl nicht erreicht, was auch am wechselhaften Wetter lag.

Das Welzbachbad ist für die Ferienzeit gut gerüstet. In Absprache mit der Gemeindeverwaltung Werbach hat man die zulässige Besucherzahl von bislang 250 auf 300 Personen erhöht. Damit werde die Corona-Verordnung Sportstätten immer noch eingehalten. Auch das Planschbecken ist mittlerweile offen. Vier Personen dürfen dieses gleichzeitig betreten. Geöffnet hat ebenso das Kiosk.

Bewährt hat sich die unkomplizierte Einlassregelung. So erhält jeder Besucher am Eingang eine eingeschweißte Einlasskarte, die er beim Verlassen des Bades wieder abgeben muss. So kann für jeden Gast, der das Bad verlässt, wieder ein neuer Besucher eingelassen werden. Eine Online-Registrierung ist nicht erforderlich, lediglich das Ausfüllen eines Datenblatts am Eingang.

Ist die Zahl der maximal zugelassenen Badegäste erreicht, haben Inhaber von Jahreskarten keinen Anspruch auf Einlass. Dennoch haben Schwimmer, die das Bad regelmäßig besuchen, rege von dem Jahreskarten-Angebot Gebrauch gemacht, freuen sich die Verantwortlichen.

Zum Thema