Wertheim

Deutsches Rotes Kreuz Ortsvereine Dertingen und Bettingen ehrten zwei Frauen und einen Mann für ihre Bereitschaft zur Blutspende

Marija Spasova ist die 14 000. Spenderin

Beim 96. Blutspende-Termin der DRK-Ortsvereine Dertingen und Bettingen wurde mit Marija Spasova der 14 000. Blutspender vom DRK-Blutspende-Team aus Frankfurt am Main zur Ader gelassen.

Dertingen. Blutspenden hilft, Leben zu retten. Darauf weist das Deutsche Rote Kreuz immer wieder hin. In der Mandelberg-Halle in Dertingen hatten die DRK-Ortsvereine Dertingen und Bettingen zum 96. Termin aufgerufen. Unter ihnen auch Marija Spasova, die bei der Ehrung betonte, dass sie erstmals in Deutschland Blut gespendet habe.

Als kleines Dankeschön für die freiwillige Blutspende bekam die Spenderin im Auftrag vom DRK-Blutspendedienst von Karl-Heinz Breuninger vom DRK Ortsverein Bettingen und von Reinhold Hörner vom Vorsitzender des DRK Ortsvereins Dertingen einen Geschenkkorb mit Weinpräsent überreicht.

Auch an die nächst platzierten Blutspender Hannelore Münchhof aus Dertingen und der Werner Friedlein aus Reicholzheim richteten beide Rotkreuzler ein Dankeschön für die freiwilligen Blutspenden und überreichten je einen Geschenkkorb.

Neue Termine

Beim 96. Blutspende-Termin kamen 136 Blutkonserven zusammen, wobei sieben Spender zurückgestellt wurden. Unter den 136 Spendern waren auch zwölf Erstspender. Die nächsten Blutspende-Termine in Dertingen im kommenden Jahr sind am 13. Februar, 6. August und 26. November.

Zum Thema