Wertheim

Investition Stadtwerke und Stadtverwaltung lassen Trinkbrunnen installieren

Mainvorplatz bekommt einen Wasserspender

Archivartikel

Wertheim.Unmittelbar am hinteren Ausgang des Mainparkplatzes werden seit Montag Bauarbeiten durchgeführt. An dieser Stelle soll in drei Wochen ein Trinkbrunnen entstehen.

Eine der ersten Anweisungen des Wertheimer Oberbürgermeisters Markus Herrera Torrez im vergangenen Jahr sorgte dafür, dass aus Gründen der Ressourcenschonung und der Nachhaltigkeit vier Brunnen in der Altstadt, die mit kostbarem Trinkwasser gespeist wurden, „trocken“ gelegt und stattdessen mit Blumen bepflanzt wurden. Brunnen, die ihr Wasser aus einem Umlaufsystem beziehen, also kein Trinkwasser verschwenden, dürfen weiter sprudeln.

„Um Bürgern und Gästen dennoch eine Trinkwasserquelle in der Altstadt anbieten zu können, haben sich auf Vermittlung von OB Herrera Torrez die Wertheimer Stadtwerke bereit erklärt, einen Trinkbrunnen zu installieren. Standort und Gestaltung wurden mit der Stadt abgestimmt. Die Verantwortung für die Errichtung und die Unterhaltung haben die Stadtwerke übernommen“, lässt die Pressestelle des Rathauses auf Nachfrage verlauten. Diese Trinkwasserquelle soll nun auf dem Mainvorplatz direkt neben dem Brunnen entstehen. Derzeit heben die Mitarbeiter der Firma Boller Bau aus Distelhausen dafür einen Schacht aus, in dem die Wasseruhr und ein Abstellhahn installiert werden sollen und bereiten alles für den Anschluss an das Abwassersystem vor.

Die Kosten für den Trinkbrunnen bezifferten die Stadtwerke auf voraussichtlich 15 000 Euro.

Zum Thema