Wertheim

Bettinger Hasenbühne „Nix amore am Lago Maggiore“ im Oktober aufgeführt

Lustspiel in drei Akten erzählt von turbulenter Urlaubsreise

Archivartikel

Bettingen.„Nix amore am Lago Maggiore“ ist der Titel des Stücks, das die Bettinger Hasenbühne in diesem Jahr auf die Bühne der Mainwiesenhalle bringt.

Aus der Feder von Bernd Gombold

Das Lustspiel in drei Akten stammt aus der bewährten Feder von Bernd Gombold und verspricht einen turbulenten Verlauf, denn die beiden Freundinnen Bärbel und Hilde, wollen in ihrem Urlaub so richtig „einen draufmachen“.

Für ihre Eskapaden haben sie sich das kleine Familienhotel der geschäftstüchtigen Teresa und ihres gutaussehenden Sohnes Angelo ausgesucht. Weil aber Hilde im Zug aus Versehen einen falschen Koffer mitnimmt, wird der Urlaub in der Tat sehr ereignisreich – allerdings ganz anders als die beiden sich das je hätten träumen lassen.

Wer den Irrungen und Wirrungen des Stücks folgen möchte, hat dazu am Samstag, 19. Oktober, am Freitag, 25. Oktober, und am Samstag, 26. Oktober, die Gelegenheit. Beginn der Vorführung ist jeweils um 19.30 Uhr. Der Einlass und die Bewirtung mit warmem Essen beginnen bereits um 18 Uhr. Karten können am Sonntag, 29. September, zwischen 16 und 17.30 Uhr im Bürgersaal in Bettingen erworben werden.

Zum Thema