Wertheim

Ferienprogramm Kinder genossen beim Schützenverein einen abwechslungsreichen Nachmittag

Konzentration und gutes Auge waren gefragt

Archivartikel

Külsheim.Einen erlebnisreichen Nachmittag erlebten im Rahmen des Ferienprogramms 21 Mädchen und Jungen beim Külsheimer Schützenverein am Schützenhaus.

Zunächst galt es, an verschiedenen Stationen die eigenen Schieß- beziehungsweise Wurftechniken zu erproben: beim Schießen mit der Airsoft-Pistole auf kleine Stahlfallscheiben oder mit dem traditionellen Langbogen, mit einer hölzernen Spielzeug-Armbrust oder bei einem Parcourslauf, der mit Dartpfeilwürfen abgeschlossen werden musste.

Dank einer Sondergenehmigung des Landratsamtes Tauberbischofsheim gab es für die Kinder ab zehn Jahren auch einen Luftgewehrstand. Dort durften sie unter der Anleitung der Vereinsmitglieder auf ein Ziel in zehn Metern Entfernung schießen.

Wie es im Bericht der Verantwortlichen heißt, wurden die Mädchen und Jungen an den Stationen erst über Vorsichtsmaßnahmen bei der Handhabung der Sportgeräte sowie über Schieß- oder Wurftechniken informiert. Gefragt waren Konzentration, ein gutes Auge und manchmal auch ein bisschen Glück.

Beim finalen Wertungsdurchlauf wurden die Einzelergebnisse festgehalten. Natürlich hatten die jungen Schützen auch Gelegenheit, vor der Wertungsserie zu üben und Fragen zu stellen. Zwischendurch und zum Schluss erfrischte man sich mit Getränken, Kuchen und Eis. Nach dem Wettkampf wurden alle Kinder mit einer Urkunde geehrt.

Zum Thema