Wertheim

Komet „Neowise“ mit bloßem Auge am Himmel sichtbar

Archivartikel

Odenwald-Tauber.Ein Blick in den Nachthimmel lohnt sich: Wer in diesen Tagen früh aufsteht – gegen 3 Uhr morgens – der kann mit etwas Glück im Nordosten einen hell leuchtenden Punkt mit Schweif entdecken. Der Komet „Neowise“ ist bei passendem Wetter sogar mit bloßem Auge zu erspähen. Zuerst gesichtet wurde er am 27. März diesen Jahres vom Weltraumteleskop „Wise“, daher auch sein Name.

Nur alle 5000 bis 7000 Jahre kommt der Komet der Erde so nah, dass er mit bloßem Auge zu sehen ist. Nun ist es wieder so weit. Astronomen haben berechnet, dass er dem Planeten am 23. Juli am nächsten steht. Dann beträgt seine Entfernung nur noch 103 Millionen Kilometer, etwa zwei Dritteln des mittleren Abstands der Erde zur Sonne. Dieses Bild hat Hobbyfotografin Andrea Dievernich am Wochenende über Marienbrunn bei Marktheidenfeld aufgenommen, kurz bevor der Komet von der aufgehenden Sonne überstrahlt wurde. eli/dpa/

Zum Thema