Wertheim

Kita Sankt Venantius

Kinderrechte gemeinsam gefeiert

Archivartikel

Wertheim.Die Kinderrechte feiern in diesem Jahr ihren 30. Geburtstag. Am 20. November 1989 hatten sich die UN-Mitgliedstaaten verpflichtet, Kindern mehr Rechte zu gewähren. Schon im September zum Weltkindertag gestalteten die Kinder der Kita Sankt Venantius Wimpel-Ketten, um sichtbar auf die Kinderrechte hinzuweisen, und Oberbürgermeister Herrera Torrez wurde vorab zu diesem Anlass eingeladen.

Die Kinder und das Team der Kita freuten sich über die Zusage vom Oberbürgermeister und die Kleinen bereiteten in Kinderversammlungen den Besuch mit vor. Nach einem Begrüßungslied und der Vorstellung des OB hatten sie die Möglichkeit, in einer Fragerunde ihre gesammelten Fragen zu stellen.

Kinder bringen Ideen ein

Die Fragerunde entwickelte sich zu einem Gespräch, in dem die Kinder zum Beispiel ihre Ideen einbrachten, wie einen „indoor-Spielplatz“ auf dem ehemaligen Krankenhausgelände. Die Kinder interessierten sich außerdem für die Büroausstattung des Oberbürgermeisters oder sein Lieblingsspiel.

Am Ende wurde noch über verschiedene Rechte der Kinder gesprochen, auch über solche, die im Kitaalltag umgesetzt werden.

Die Kinder fragten außerdem nach ihre Mitbestimmung in der Stadt Wertheim.

Zum Abschluss gab es noch einen Rundgang durch die Krippenräume und eine Besichtigung der Kita. Für die Kinder und das Team der Kita Sankt Venantius ging ein aufregender Morgen zu Ende.

Zum Thema