Wertheim

Landwirtschaft hautnah Vieles gelernt

Kinder und Eltern besuchten Biobauernhof in Dörlesberg

Wertheim.Noch bevor die Coronakrise solche Aktionen fürs erste unmöglich machte, besuchten die Mädchen und Jungen des Kinderhauses Reinhardshof mit ihren Eltern einen Biobauernhof in Dörlesberg.

Im Stall

Biobauer Daniel Joas und seine Frau führten die Kinder über den Hof. Zunächst schaufelten die kleinen Besucher Heu in eine Schubkarre. Dann waren sie eifrig beim Kühe füttern im Stall dabei.

Für ein drei Tage altes Kälbchen durften sie sogar einen Namen aussuchen: sie entschieden sich für „Maja“. Der Biohof produziert Milch für leckeren Käse, den alle probieren durften. Die Kinder bestaunten Katzen, Hühner und einen Hasen. Die Eltern interessierten sich vor allem für die Biogasanlage, die für 100 Haushalte Strom erzeugen kann.

Im Führerhaus der Mähmaschine

Aus Gülle, Mist und Kleegras entstehen Strom und Wärme. Zwei Photovoltaikanlagen werden für Eigenstrom genutzt, erklärte Daniel Joas.

Die Mädchen und Jungen begeisterten sich für die riesige Mähmaschine und die Traktoren. Und als jedes Kind einmal in das Führerhaus der Mähmaschine klettern durfte, war die Freude besonders groß. Bei Kaffee und Kuchen erinnerten sich viele Eltern an ihre eigenen Bauernhöfe in Russland. So entstand ein reger Austausch, bei dem viele Fragen beantwortet werden konnten. stv

Zum Thema