Wertheim

„Fridays for Future“ Neben Schülern auch Berufstätige aufgerufen

Internationaler Klimastreik

Archivartikel

Wertheim.Die „Fridays for Future“-Gruppe in der Main-Tauber-Stadt knüpft an den Erfolg der Demo im Mai an und beteiligt sich am internationalen Klimastreik am Freitag, 20. September. Diesmal sind neben Schülern auch Berufstätige dazu aufgerufen, sich an der Kundgebung zu beteiligen und für mehr Klimaschutz auf die Straße zu gehen.

Wie die Wertheimer Klimaaktivisten in sozialen Medien verkünden, werden sie dabei vom Verdi-Chef Frank Bsirske unterstützt. Dieser hat seine Gewerkschaft dazu aufgerufen, sich dem internationalen Klimastreik anzuschließen. „Diesmal haben wir eine bessere Route, mehr Musik und noch genialere Sprüche“, ist auf Instagram zu lesen. eli

Zum Thema