Wertheim

Schiedsrichtervereinigung

In diesem Jahr über 3000 Spiele geleitet

Archivartikel

Mondfeld.Die diesjährige Jahresabschlussfeier der Schiedsrichtervereinigung Tauberbischofsheim fand vor ein paar Tagen in Mondfeld statt. Schiedsrichterobmann Peter Weingärtner aus Gerchsheim begrüßte alle Gäste, darunter Schiedsrichterkameraden aus dem Kreis Tauberbischofsheim, die Obmänner der Kreise Künzelsau, Hohenlohe, Buchen, Mosbach, Main-Spessart, Würzburg und Kitzingen/ Ochsenfurt sowie den Fussballkreisvorsitzenden Georg Alter aus Uissigheim und den Kreisjugendleiter Hubert Dick aus Hundheim.

Weingärtner berichtete ausführlich über das fast abgelaufene Fußballjahr aus Sicht der Schiedsrichter. Über 3000 Spiele (inklusive Jugend- und Damenmannschaften) mussten eingeteilt und geleitet werden.

Die Grüße der Gemeinde Mondfeld überbrachte der Ortsvorsteher Eberhard Roth, der betonte, die Wichtigkeit der Schiedsrichter ist und dass Gewalt und Angriffe gegen Unparteiische ein absolutes „No Go“ sind. Für den Sportverein Mondfeld, der auch die Bewirtung an diesem Abend inne hatte, sprach Erwin Roth, selbst Schiedsrichter und Vorsitzender des SV stellte die Ortschaft Mondfeld sowie den Sportverein vor. Danach sass man noch einige Stunden in gemütlicher Atmosphäre in der herbstlich geschmückten Halle zusammen, bevor ein schöner Abend endete. e.r.

Zum Thema