Wertheim

Tennis Zwei Teams des TC Beckstein mussten die erste Niederlage hinnehmen

Herren 60 korrigieren ihr Saisonziel und stehen an der Tabellenspitze

Das anfängliche Saisonziel der Herren 60 des TC Beckstein war, die Spielklasse zu halten. Da das Team nach dem sechsten Spieltag aber immer noch an der Tabellenspitze, kann dieses Ziel jetzt durchaus korrigiert werden. Mit einem weiteren Sieg, dieses Mal im Heimspiel gegen die TSG Neckargemünd/Dielsberg, war es möglich, die hartnäckige Konkurrenz auf Distanz zu halten.

Das 6:3-Endergebnis reicht aus, um den unmittelbaren Verfolger in der Tabelle, die TSG Hardheim/Külsheim, um einen weiteren Matchpunkt auf nunmehr drei Punkte zu distanzieren. Der Vorsprung ist allerdings dünn und das Restprogramm gegen den TC Schriesheim und TC Walldorf Astoria alles andere als leicht.

Seine erste Saisonniederlage musste Thomas Rist hinnehmen, wenn auch knapp (2:6, 7:5 und 5:10). Ebenfalls verloren hatte Karlheinz Zegowitz (6:7, 3:6), während die restlichen Einzel zum 4:2-Zwischenergebnis führten. Es spielten Armin Schäffner 6:1, 6:0, Herman Heisler 6:1, 7:6, Klaus März 6:1, 6:3 und Reinhard Vollmer 6:2, 6:2. In der Doppelaufstellung hatte der Gegner den besseren „Riecher“ und ließ das Einserdoppel März/H. Heisler (6:1, 6:0) ins Leere laufen, um mit einem starken Zweierdoppel gegen Rist/Vollmer (3:6, 3:6) noch einen Matchpunkt zu entführen. Schließlich schlugen Schäffner/Zegowitz mit einem knappen 6:7, 6:3 und 10:8 zum 6:3-Sieg auf.

Die Seniorenmannschaft Herren 50 in Spielgemeinschaft mit dem TC Lauda trat in Waibstadt an. Der 4:2-Zwischenstand wurde von Holger Kindermann (6:3, 6:1), Manfred Pers (4:6, 6:3, 11:9), Gerald Mayer (6:3, 6:2) und Hans-Ulrich Pieper (6:0, 6:1) erspielt, Kindermann/Mayer (6:1, 6:0) und Pieper/Hehn (6:4, 7:5) machten das Resultat von 6:3 perfekt. Im letzten Spiel und vielleicht schwerstem Spiel gegen den Tabellenersten TC Ittlingen wären ein paar Matchpunkte schön, um vielleicht am Ende der Runde auf dem dritten Tabellenplatz zu bleiben.

Die Herrenmannschaft der TSG Königshofen/Beckstein, die bisher noch ungeschlagen war, bekam gegen die TSG TC Külsheim/TC Hardheim einen kräftigen Dämpfer. Mit 2:7 musste sie die Heimreise antreten, nachdem Stefan Rist mit 7:6, 6:1 und 10:12 verlor, Konstantin Burkard mit 5:7, 2:6 abgab, Tobias Zegowitz mit 6:2, 6:4 wie auch Jannis Vierneisel mit 6:3, 7:5 zwar punkten konnten, Tim-Lukas Renk (0:6, 1:6) sowie Christoph Breuner (2:6,1:6) aber wiederum vergaben. Alle drei Doppelspiele brachten keinen Zähler mehr.

Obwohl es in der oberen Tabellenhälfte mit Königshofen/Beckstein gegenwärtig auf Platz zwei sehr eng bleibt, muss man sich von dem Gedanken in Richtung Aufstieg in die 1. Bezirksklasse langsam verabschieden. kaze