Wertheim

„Hundertwasser-Zaun“

Grimm-Schule in der Endrunde

Archivartikel

Külsheim.Eine tolle Idee für ihren Schulgarten haben Schüler der Pater-Alois-Grimm-Schule mit ihren Lehrkräften entwickelt: Sie wollen eine Streuobstwiese anlegen, die von einem „Hundertwasser-Zaun“ eingefriedet ist. Die kunterbunten, im Stil des Künstlers Friedensreich Hundertwasser gestalteten Zaunpfähle werden sich hervorragend in die farbenfrohe Umgebung aus Blumen und heimischen Sträuchern einfügen. Damit das Projekt erfolgreich umgesetzt werden kann, benötigen die Schüler noch Unterstützung. Aus diesem Grund hat sich die Schule an die EnBW gewandt. Das Energieunternehmen schickt auch in diesem Jahr wieder seinen Macher-Bus durchs Land – und lässt ihn dort halten, wo Hilfe gebraucht wird. Die EnBW-Mitarbeiter unterstützen einen Tag lang ein gemeinnütziges Vorhaben und bringen noch dazu Material im Wert von bis zu 5000 Euro mit. Wo der Bus Station macht, entscheidet ein Wettbewerb unter jeweils drei Finalisten in drei Kategorien. Zu denen zählt auch die Gemeinschaftsschule, die es in dem Bereich „Kinder & Jugendliche“ in die Endabstimmung geschafft hat. Bis 28. Mai kann auf www.enbw.com/macherbus über die Projekte abgestimmt werden. Das Rennen machen die Projekte, die in ihrer Kategorie jeweils die meisten Stimmen erhalten. Jetzt heißt es also nicht nur: Daumen drücken! Nun gilt es, das Projekt zu unterstützen, indem sich so viele Külsheimer wie möglich an der Abstimmung beteiligen.

Zum Thema