Wertheim

Lockerungen In der Kirchengemeinde Külsheim-Bronnbach laufen die Vorbereitungen

Gottesdienste finden nach wochenlanger Pause wieder statt

Bronnbach/Külsheim.Die Kirchengemeinde Külsheim-Bronnbach nimmt nach wochenlanger Unterbrechung aufgrund der Schutzmaßnahmen am Wochenende die Feier der Gottesdienste wieder auf. Wie aus einer Pressemitteilung hervorgeht, wurde nach einer Sitzung des noch amtierenden Pfarrgemeinderates in den Kirchen mit den Vorbereitungen begonnen. Viele Auflagen sind zu beachten. So hat sich der Pfarrgemeinderat mit Pater Joachim Seraphin MSF dazu entschieden, zunächst bis Pfingsten auf die Spendung der Kommunion an die Gemeinde zu verzichten, um zusätzliche Infektionsrisiken zu vermeiden. Auch auf den Gemeindegesang müssen die Gläubigen verzichten.

Um die nötigen Abstände zu wahren, ist auch die Zahl der Kirchenbesucher begrenzt. In Bronnbach können höchstens 51, in Dörlesberg 31, in Eiersheim 34, in Hundheim 37, in Külsheim 86, in Reicholzheim 37, in Steinbach 22 und in Uissigheim 36 Gläubige an einem Gottesdienst teilnehmen. Der Zugang wird durch Ordner geregelt, deren Anweisungen unbedingt zu beachten sind. Es wird gebeten, frühzeitig zu erscheinen, um Gedränge an den Eingangstüren zu vermeiden. Die Kirchen werden deswegen eine halbe Stunde vor Beginn der Gottesdienste geöffnet. In einigen Kirchen sind Eingänge und Ausgänge gesondert gekennzeichnet. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Besucher müssen aber damit rechnen, abgewiesen zu werden, wenn zu viele kommen.

Situation ist Herausforderung

Beim Betreten der Kirche sind die Hände mit Desinfektionsmittel zu reinigen. Es wird dringend empfohlen, einen Mund-Nasen-Schutz zu tragen. Ein Gotteslob muss von zuhause mitgebracht werden. Die Körbchen für die Kollekte werden an den Ausgängen stehen. Gemeindemitglieder, die zu Risikogruppen gehören, sollten vom Besuch der Gottesdienste Abstand nehmen. Personen mit Krankheitssymptomen sind von der Teilnahme ausgeschlossen.

Für alle Beteiligten ist die derzeitige Situation eine Herausforderung. Vor Pfingsten wird sich Pater Joachim Seraphin MSF wieder mit den Pfarrgemeinderäten besprechen, um zu bilanzieren, was gut läuft und was verändert werden muss. Jedenfalls sind sich alle Beteiligten einig, flexibel auf die gegebene Lage zu reagieren. Dennoch ist die Freude groß, dass an den kommenden Sonntagen die Kirchen in Bronnbach, Dörlesberg, Eiersheim, Hundheim, Külsheim, Reicholzheim, Steinbach und Uissigheim trotz allem wieder Orte der Begegnung sein können.

Die Gottesdienstzeiten für die kommenden zwei Wochen sind dem aktuellen Pfarrbrief auf der Homepage www.kath-kuelsheim-bronnbach.de zu entnehmen. Dieser Pfarrbrief liegt auch gedruckt in den Kirchen aus. pm

Zum Thema