Wertheim

Eindämmung Corona-Krise

Gemeinderatssitzung abgesagt

Wertheim.Die für Montag (16. März) anberaumte Gemeinderatssitzung wurde kurzfristig abgesagt. Die Stadtverwaltung reagiert damit auf die allgemeine Sorge um den Gesundheitsschutz, heißt es in einer Pressemitteilung.

Die zur Eindämmung der Corona-Krise verordneten Einschränkungen des öffentlichen Lebens bezögen sich zwar ausdrücklich nicht auf den Sitzungsbetrieb der kommunalen Gremien.

Dennoch solle auch in diesem Fall jedes Ansteckungsrisiko unterbunden werden.

Kein Votum zu Reorganisation

Die Verwaltung habe zunächst vorsorglich vorgesehen, die Sitzung in die Main-Tauber-Halle zu verlegen, weil hier die von den Gesundheitsbehörden empfohlenen Sicherheitsstandards eingehalten werden könnten (ausreichende Belüftung des Raums, angemessener Abstand zum Sitznachbarn). Außerdem sollte die Tagesordnung gestrafft werden, damit die Sitzung in einem angemessenen zeitlichen Rahmen bleibt.

Damit konnte der Gemeinderat auch nicht über die von Oberbürgermeister Markus Herrera Torrez geplante Neuverteilung der Aufgaben im Rathaus (wir berichteten) entscheiden. wei

Zum Thema