Wertheim

Repair-Café in der Bücherei

Gegenseitige Hilfe zur Selbsthilfe

Archivartikel

Wertheim.Defekte Gegenstände reparieren lassen, dabei zuschauen oder selbst mithelfen und nach getaner Arbeit noch gemütlich einen Kaffee trinken? Das können alle Interessenten wieder am Dienstag, 24. September, von 17 bis 20 Uhr, im Repair-Café in der Stadtbücherei.

Bereits zum sechsten Mal kümmern sich ehrenamtliche Experten um alle kaputten Gegenstände, die die Besucher mitbringen. Sei es eine nicht funktionierende Gangschaltung am Fahrrad, die defekte Nähmaschine oder ein bisher nicht zu lösendes Problem mit dem Laptop, im Repair-Café helfen sich alle gegenseitig. Idealerweise haben Interessenten noch die passende Bedienungsanleitung oder auch Lade- und Anschlusskabel dabei.

Jeder Besucher erhält gleich bei seiner Anmeldung eine Nummer und wird danach vom Reparatur-Team aufgerufen. Während der Wartezeit kann er bei Kaffee und Kuchen den Reparateuren zusehen und sich im Hinblick auf Instandsetzung und Wartung anderer Gegenstände wertvolle Tipps holen.

Je nach Andrang kann pro Besucher nur ein Gerät repariert werden. Zwar ist jede Reparatur kostenfrei, aber nicht immer können die Reparateure die Schreibmaschine oder den Toaster „retten“. Dann verweisen sie auf die lokalen Fachgeschäfte. Eine Anmeldung im Vorfeld ist nicht möglich. In der Regel lässt der Andrang ab 18.30 Uhr etwas nach, dadurch verkürzt sich die Wartezeit.

Neue Helfer sind jederzeit willkommen und können ohne Voranmeldung einfach zu den Öffnungszeiten ins Repair-Café kommen. Das Repair-Café ist eine Kooperation von Nabu Wertheim, Seniorenbeirat Wertheim, Willkommen-in-Wertheim und Stadtbücherei Wertheim.

Zum Thema