Wertheim

Fortbildung Zweite Runde zu „Betriebliche Pflegelotsen“

Für ratsuchende Kollegen

Main-Spessart-Kreis.Für die zweite Runde der Fortbildung zum „Betrieblichen Pflegelotsen“ in den Landkreisen Main-Spessart und Würzburg sind noch Plätze frei. Die drei Tages-Veranstaltung findet im März auf der Benediktushöhe in Retzbach statt, eine Anmeldung ist noch bis zum 14. Februar möglich.

Pflegelotsen werden geschult, um ratsuchenden Kollegen eine erste Orientierung rund um die Pflege von Angehörigen zu geben. Bereits in Unternehmen tätige Pflegelotsen berichten, dass das Interesse groß ist und sie viele ihrer Kollegen mit Beratungen, Vorträgen und der Weitergabe von Informationen unterstützen konnten.

Die Pflegebedürftigkeit eines Angehörigen trifft Arbeitnehmer häufig unvorbereitet. In kurzer Zeit müssen dann Pflege und Betreuung so organisiert werden, dass sie mit Alltag und Berufstätigkeit vereinbar sind. Für Unternehmen wird diese Entwicklung in den kommenden Jahren an Bedeutung gewinnen und sie vor die Herausforderung stellen, eine möglichst gute Vereinbarkeit von Pflege und Beruf für ihre Mitarbeiter zu gewährleisten.

Im Rahmen der Pflegelotsen-Fortbildung werden unter anderem die gesetzlichen Rahmenbedingungen, Anlaufstellen vor Ort, verschiedene Pflegeformen und -möglichkeiten sowie Grundlagen der Gesprächsführung besprochen.

Das Angebot richtet sich an Personalverantwortliche, Betriebsräte oder andere interessierte Beschäftigte im Unternehmen, die als Ansprechpartner für das Thema Vereinbarkeit von Pflege und Beruf zur Verfügung stehen möchten.

Die Veranstaltung findet am 16., 25. und 30. März jeweils von 9 bis 13 Uhr statt. Anmeldung bis 14. Februar per E-Mail: Regionalmanagement@Lramsp.de oder Telefon: 09353 / 7931755. Weitere Informationen unter www.main-spessart.de im Internet. pm

Zum Thema