Wertheim

Alter manipuliert

Freispruch trotz falscher Angaben

Archivartikel

Wertheim.Beim Amtsgericht Wertheim lautete der Vorwurf gegen einen in der Main-Tauber-Stadt wohnenden Inder, er habe 2016 bei seinem Asylantrag Geburtsort und Geburtstag falsch angegeben. Wegen Verstoßes gegen das Aufenthaltsgesetz beantragte die Staatsanwaltschaft eine Strafe von 90 Mal 15 Euro.

Der Verteidiger zitierte ein Urteil des Oberlandesgerichts (OLG) Bamberg sowie den Kommentar zum

...

Sie sehen 29% der insgesamt 1387 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00
Zum Thema