Wertheim

Sommerprogramm Im Roxy-Kino in Wertheim stehen am Mittwoch „Chaos auf der Feuerwache“ und „Latte Igel und der magische Wasserstein“ zur Auswahl

Ferienkino geht in die letzte Runde

Archivartikel

Die Sommerferien sind fast zu Ende. Ein letztes Mal haben Kinder am Mittwoch Gelegenheit, das Ferienkino im Roxy in Wertheim zu besuchen.

Wertheim. Wer noch nicht im Ferienkino war, hat am heutigen Mittwoch die letzte Gelegenheit dazu. Wie die Verantwortlichen mitteilen, stehen ein lustiger Spielfilm und ein Zeichentrickfilm zur Auswahl.

Chaos auf der Feuerwache

Jake Carson und sein Team aus erfahrenen Feuerwehrmännern sind Elite-Feuerwehrmänner in den kalifornischen Wäldern. Als sie eines Tages aber gegen ein übergreifendes Lauffeuer angehen müssen, sehen sie sich mit einer Aufgabe konfrontiert, auf die sie auch ihre strenge Ausbildung nicht vorbereitet hat: Sie retten drei Kinder, die obendrein Geschwister sind, aus einem brennenden Waldhaus und sind nun gesetzlich dazu verpflichtet, sich um sie zu kümmern – denn von den Eltern der Drei fehlt jede Spur.

Und so werden die Kids kurzerhand mit auf die Feuerwache genommen, die sie binnen kürzester Zeit völlig auf den Kopf stellen. Immerhin gibt es hier viel zu entdecken und jede Menge spannende Dinge, von denen sie sich fernhalten sollten. Die Feuerwehr-Profis müssen indes feststellen, dass der Brandfall ihre geringste Sorge ist. Der Film ist freigegeben ab null Jahren.

Abenteuer von „Latte Igel“

Rund und um eine tief im Wald verborgene Lichtung lebt eine Gruppe verschiedenster Tiere im Einklang, als das friedliche Miteinander eines Tages plötzlich in Gefahr gerät. Nachdem der Regen zuletzt nämlich ausblieb, gehen die Wasservorräte der Gemeinschaft langsam zur Neige. Als schließlich auch noch die letzten Tropfen verschwinden, bekommen es die Tiere des Waldes mit der Angst zu tun.

Wie sollen sie in Anbetracht der Wassernot nur überleben? Die Antwort liefert der kauzige Rabe Korp: Alles, was dazu nötig ist, ist, den magischen Wasserstein zurück zu erobern, den der dunkle Bärenkönig Bantur gestohlen hat. Denn der würde dafür sorgen, dass der Bach wieder zu fließen beginnt.

Die meisten schenken dem Raben allerdings kein Gehör, immerhin will sich auch niemand mit dem fiesen Dieb anlegen. Lediglich das Igelmädchen Latte beschließt, sich gemeinsam mit dem Eichhörnchen Tjum auf den Weg zu machen, um den Stein auf den Gipfel des Weißen Berges zurückzuholen.

„Latte Igel und der magische Wasserstein“ ist freigegeben ab null Jahren und trägt das Prädikat „besonders wertvoll“.

Zum Thema