Wertheim

Wirtschaft Kunden und Partner trafen sich beim Bestenheider Lötspezialisten / Experten informierten über Lösungen

Ersa veranstaltet Technologieforum

Bestenheid.Zwei Tage Ende September standen bei Systemlieferant Ersa komplett im Zeichen des Technologieforums, zu dem Gesamtvertriebsleiter Rainer Krauss rund 120 Kunden, Geschäftspartner und Interessenten in Wertheim empfing. Dies teilt das Bestenheider Unternehmen in einer Presseerklärung mit.

Nach dem Lockdown Mitte März war es eine der ersten Zusammenkünfte der die Electronics-Familie. Es sei ein wichtiges Signal für Kunden, Geschäftspartner sowie Beschäftige gewesen und eine Rückkehr zur Normalität, die unter Einhaltung eines strengen Hygienekonzepts stattfand und die alle Beteiligten sichtlich genossen, hieß es. „Es ist die erste Veranstaltung in diesem Format für Ersa – und wir haben alles getan, um die Elektronikfertigung mit Drucken, Bestücken, Löten unter Einbindung unserer Geschäftspartner komplett abzubilden “, sagte demnach Rainer Krauss.

Neben zahlreichen Fachvorträgen und Live-Exponaten zu allen Prozessbereichen der Elektronikfertigung konnten die Teilnehmer im Rahmen von Werksführungen durch das neue Ersa Werk zwei direkt verfolgen, wie die Lötanlagen in modernster Fließtaktfertigung auf Industrie-4.0-Level produziert werden. Eine Etage höher im Customer Care Center, der sonst Kundenabnahmen vorbehalten ist, gab es Live-Vorführungen der Ersa-Systeme und Elektronikfertigungs-Equipment von Geschäftspartnern etwa in den Bereichen Bestückung und Abluftfilterung. Zum Auftakt gab es Vorträge in den Bereichen Welle- beziehungsweise Selektivlöten sowie Schablonendruck. Im weiteren Verlauf des Technologieforums präsentierte der Vortrag „Industrie 4.0: Ready für die digitale Zukunft mit Kurtz Ersa Connect“ eine zentrale Lösung für sämtliche digitalen Lösungen.

Die Experten von Kurtz Ersa Automation zeigten automatisierte Lösungen für effiziente Fertigungs- und Qualitätssicherungsprozesse sowie Roboter-Handling.

Hinter dem Titel „Void-free Vakuumlöten für Zukunftsanwendungen, wie 5G, E-Mobilität, LED-Leuchten-, oder Hochstromtechnologie“ verbarg sich das Reflowlöten mit Vakuumkammer, womit sich die Lötqualität weiter in Richtung „absolut perfekt“ verschieben lasse. Auch die Ersa Elektronikwerkzeuge präsentierten ihre Bereiche Handlöten, Rework und Inspektion. Vortragsthemen waren „Handlöten und Lötrauchabsaugung“, „Automatisiertes Kolbenlöten“, sowie „Automatisiertes Rework“. Sämtliche Teilnehmer hätten sich positiv über das kombinierte Format von Technologieforum und Hausmesse geäußert, so dass schon eine Wiederholung im nächsten Jahr, dann hoffentlich ohne Corona-Einschränkungen, beschlossene Sache sei, heißt es. ersa

Zum Thema