Wertheim

Blick in die Geschichte Tod und Beisetzung des Grafen Eucharius Casimir / Vom Bildhauer Matthäus Frick gefertigte Grabplatte ist bis heute erhalten

Erfolgreich Widerstand gegen die Teilung der Grafschaft geleistet

Archivartikel

Wertheim.Am 1. Januar 1698 starb, elf Wochen vor seinem 30. Geburtstag, Eucharius Casimir, gemeinschaftlich mitregierender Graf zu Löwenstein-Wertheim-Virneburg, in Esslingen.

Der Landesherr, der sich vornehmlich durch seinen erfolgreichen Widerstand gegen die von seinem katholischen Vetter Maximilian Carl betriebenen Pläne einer Teilung der Grafschaft Wertheim verdient gemacht hatte, hielt sich

...

Sie sehen 8% der insgesamt 5036 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00
Zum Thema