Wertheim

Familienpaten gesucht

Einsatz bei jungen Familien

Archivartikel

Main-Spessart-Kreis.Die Fachstelle für Familienbildung, das Familieninformationszentrum und der Fachdienst „Frühe Hilfen“ im Amt für Jugend und Familien suchen Menschen, die sich gerne ehrenamtlich für Kinder und Familien engagieren möchten.

Junge Familien stehen heute vor vielfältigen Aufgaben. Manchmal fehlen Netzwerke aus Großeltern und Verwandten, die unterstützend zur Seite stehen können. Verschiedene Situationen im Alltag, wie die Geburt eines weiteren Kindes, Krankheit oder Schwierigkeiten in der Schule können zur Überlastung von Müttern und Vätern führen. Um Familien in solchen Situationen zu unterstützen und zu begleiten, werden ehrenamtliche Familienpaten gesucht.

Familienpaten begleiten eine Familie mit Kindern für einen begrenzten Zeitraum, etwa zwei bis vier Stunden wöchentlich. Mit der Familie wird vereinbart, welche Aufgabe der Pate in dieser Zeit übernimmt: mit den Kindern spielen, sie bei den Hausaufgaben unterstützen oder die Kinder abholen. Aber Achtung, Familienpaten sind keine Haushaltshilfen.Für die Einsätze in der Familie werden Fahrtkosten und Auslagen (Eintritte, Ausflüge) erstattet.

Familienpaten werden durch die Fachdienste geschult, fortgebildet und bei den Einsätzen unterstützt. Hierzu finden regelmäßige Treffen statt, bei denen sich die Paten auch miteinander austauschen können.

Die Schulung zum Familienpaten umfasst ein Kennenlerngespräch und drei Wochenenden. Danach können die Paten entscheiden, ob sie diese Aufgabe wahrnehmen möchten. Vor dem geplanten Einsatz lernen sich Familie und Pate zunächst kennen. Beide Seiten entscheiden dann, ob sie sich eine Zusammenarbeit vorstellen können. Während der Einsätze stehen die Fachdienste den Familienpaten für Fragen jederzeit zur Verfügung, ebenso den begleiteten Familien.

Momentan sind im Landkreis Main-Spessart zwölf aktive Familienpaten im Einsatz. Seit Beginn des Projektes konnten im Kreis 46 Familien unterstützt werden.

Manche Begleitung geht über einen kürzeren Zeitraum, beispielsweise bis ein Kitaplatz gefunden ist, in anderen Fällen ist eine längere Begleitung nötig, zum Beispiel bei Schwierigkeiten in der Schule.

Die nächste Schulung für Familienpaten findet im Oktober statt: Freitag, 9. Oktober, von 17.30 bis 21 Uhr; Samstag, 10. Oktober, von 9 bis 16 Uhr, Freitag, 16. Oktober, von 17.30 bis 21 Uhr, Samstag, 17. Oktober, von 9 bis 16 Uhr, Freitag, 23.Oktober, von 17.30 bis 21 Uhr und Samstag, 24. Oktober, von 9 bis 16 Uhr. Vorab findet mit jedem Interessierten ein Kennenlerngespräch statt.

Interessierte können sich an das Landratsamt Main-Spessart, Marktplatz 8 in Karlstadt wenden, oder direkt an die Mitarbeiter Constanze Friedl, Telefon 09353/7931132, Birgitta Steigerwald, Telefon: 09353/7931162 und Andrea Schön, Telefon: 09353/7931450 oder per Mail an Familieninformationzentrum@ Lramsp.de im Internet. pm

Zum Thema