Wertheim

Grafschaftsmuseum Erstmals Werke von Ulrich Modersohn in einer Ausstellung zu bewundern

Eine eigene und subjektive Kunstauffassung

Archivartikel

Wertheim."Was wäre wenn?" Zugegeben, diese Frage ist eine Floskel. Und doch muss es erlaubt sein, sie zu stellen. Also: Was wäre wohl gewesen, wenn Ulrich Modersohn nicht, nur 29 Jahre alt, im Juli 1943 im Zweiten Weltkrieg gefallen wäre? "Er war im Werden, war unterwegs", schrieb einmal der russische Schriftsteller und Humanist Lew Kopelew. Aber hätte Ulrich Modersohn jene künstlerischen Höhen

...

Sie sehen 10% der insgesamt 4101 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00
Zum Thema