Wertheim

„Närrische Weinprobe“ Tourismusverband setzt Reihe im Arkadensaal am Freitag, 17. Januar, fort

Edle Tropfen und amüsante Unterhaltung

Archivartikel

Wertheim.Die „Närrische Weinprobe“ im Arkadensaal des Rathauses Wertheim bietet Gelegenheit, die Weineinheit Taubertal und die fränkische Fastnacht in einem fröhlichen Rahmen kennenzulernen.

Der Tourismusverband „Liebliches Taubertal“ und das Weinland Taubertal setzen die beliebte Reihe am Freitag, 17. Januar 2020, um 18.30 Uhr fort. Der Vorverkauf hat jetzt begonnen. „Die ’Närrische Weinprobe’ verbindet typische kulinarische und kulturelle Besonderheiten unserer Landschaft“, sagt Geschäftsführer Jochen Müssig vom Tourismusverband „Liebliches Taubertal“.

Wiederum wird Egon Schäfer in seiner fröhlichen Art die ausgewählten Weine vorstellen. In der Rolle des Veranstalters bringt sich die Burgkellerei Wein-Michel aus Wertheim ein. Fastnachtsbeiträge geben Rainer Dreikorn aus Wertheim, Michael Zorn aus Külsheim, Clemens Haag aus Uissigheim, Udo Schlachter aus Dörlesberg sowie Wolfgang Michel aus Wertheim zum Besten. Für die musikalische Umrahmung sorgt Ronny Horn aus Eichel. Zu den amüsanten Darbietungen und der fröhlichen Musik werden zehn edle Tropfen kredenzt und ein Vesperteller serviert.

Karten gibt es bei Wein-Michel, Eichelgasse 42, 97877 Wertheim, Telefon 09342/1385 und beim Tourismusverband „Liebliches Taubertal“, Gartenstraße 1, Tauberbischofsheim, Telefon 09341/825802. tlt

Zum Thema