Wertheim

Verkehrsgesellschaft Umsteigefrei und komfortabel pendeln

Die Regiobuslinien verbinden Mittelzentren

Archivartikel

Main-Tauber-Kreis.Die Regiobuslinie 19 zwischen Bad Mergentheim und Künzelsau sowie die Linie 999 zwischen Tauberbischofsheim und Buchen gewährleisten vertaktete Verbindungen. Um den Lückenschluss zwischen Mittel- und Unterzentren ohne Schienenverkehr herzustellen, fördert das Land den Aufbau eines Netzes von Regiobuslinien. Sie zeichnen sich durch eine direkte, schnelle Linienführung, qualitativ hochwertige Busse mit WLAN-Zugang sowie fahrgastfreundliche Anschlüsse zur Schiene aus.

Bereits zum Fahrplanwechsel im Dezember 2016 startete die Linie 19 zwischen Bad Mergentheim und Künzelsau. Seither verkehren diese Linienbusse unter der Woche zwischen 5 und 23 Uhr im Stundentakt. Am Wochenende besteht das stündliche Verkehrsangebot zwischen 6 und 23 Uhr.

Mit der Linie 999 zwischen Buchen, Walldürn, Hardheim, Tauberbischofsheim und zurück startete am 1. Januar 2019 die zweite Regiobuslinie im Kreis. Ziel war und ist es, die beiden Mittelzentren Buchen und Tauberbischofsheim durch eine umsteigefreie, schnelle Linienbusverbindung besser zu vernetzen und gleichzeitig an beiden Endstationen Anschlüsse an die Fahrtmöglichkeiten mit dem Zug herzustellen. Die Linie 999 stellt jeweils einen beidseitigen Anschluss an die Bahnverkehre her: an die R 83 in Buchen und an die R 82 in Tauberbischofsheim.

Von Montag bis Freitag besteht in Richtung Tauberbischofsheim ein durchgängiger Stundentakt zwischen 5.02 und 20.02 Uhr. Letzte Abfahrt ist um 22.02 Uhr. Samstags verkehren die Busse zwischen 6.02 und 16.02 Uhr im Stundentakt, anschließend im 2-Stunden-Takt bis 22.02 Uhr. Sonn- und feiertags besteht ein durchgängiger 2-Stunden-Takt zwischen 6.02 und 22.02 Uhr.

In Richtung Buchen besteht ein durchgängiger Stundentakt zwischen 5.13 und 20.13 Uhr. Letzte Abfahrt ist um 22.13 Uhr. Samstags verkehren die Busse zwischen 6.13 und 17.13 Uhr im Stundentakt, anschließend im 2-Stunden-Takt bis 21.13 Uhr. Sonn- und feiertags besteht ein durchgängiger 2-Stunden-Takt zwischen 7.13 und 21.13 Uhr.

„Auf beiden Linien kommen moderne und nutzerfreundliche Busse mit niederflurigem Einstieg einschließlich einer Klapprampe, Klimaanlage, Mehrzweckfläche für Rollstühle, Kinderwagen oder Fahrräder sowie kostenfreiem WLAN zum Einsatz“, wirbt Landrat Reinhard Frank. „Die Busse eignen sich dank des vertakteten Fahrplanangebots an Schul- und Ferientagen für Fahrten zur Arbeit oder zur Schule, zum Shopping, zum Besuch kultureller Veranstaltungen oder zu sonstigen Aktivitäten. Aber auch die Mitnahme von Fahrrädern ist möglich“, berichtet ÖPNV-Dezernent Jochen Müssig.

Im ein- und ausbrechenden Verkehr der Regiobuslinie 19 zwischen Künzelsau und Bad Mergentheim sowie im Binnenbereich des Kreises Hohenlohe gilt der Tarif des Heilbronner-Hohenloher-Haller Nahverkehrs (HNV). In den Bussen der Regiobuslinie 999 sowie auf dem Streckenabschnitt der Linie 19 zwischen Bad Mergentheim und Rengershausen gilt der Tarif des Verkehrsverbundes Rhein-Neckar (VRN). „Inhaber einer der günstigen VRN-Halbjahres- oder Jahreskarten können die Regiobusse im VRN-Gebiet nutzen“, berichtet VGMT-Geschäftsführer Thorsten Haas.

Das Landratsamt Main-Tauber und die VGMT weisen darauf hin, dass in Baden-Württemberg Personen nach ihrem sechsten Geburtstag in Bus, Bahn und Ruftaxi sowie an Bahn- und Bussteigen eine Mund-Nasen-Bedeckung tragen müssen.

Infos zum Fahrplan und den Tarifangeboten des Verkehrsverbundes Rhein-Neckar (VRN) gibt es im Internet unter www.vrn.de, in der kostenlosen „myVRN-App“ sowie unter www.vgmt.de.

Rund um die Uhr erreichbar ist die VRN-Servicenummer und RufTaxi-Zentrale 0621/1077077. Das VGMT-Team ist während der Geschäftszeiten in der Geschäftsstelle in Lauda oder telefonisch unter 09343/62140 erreichbar. vgmt

Zum Thema