Wertheim

Soiree

Das Leiden des Paares Fontane

Archivartikel

Wertheim.Bereits zum neunten Mal fand im „Schlösschen im Hofgarten“ eine literarisch-musikalische Soiree mit Antje und Martin Schneider sowie der Pianistin Angela Maria Stoll statt. Fast 30 Zuhörer waren gekommen, um sich diese besondere Veranstaltung nicht entgehen zu lassen, die aus Anlass des 200. Geburtstages Theodor Fontane gewidmet war.

Der ehemalige Opernregisseur Prof. Martin Schneider und seine Frau Antje aus Berlin, die viele Musikvorträge bereits im Rundfunk gehalten hat, zitierten aus den mehr als tausend Briefen zwischen Theodor Fontane und seine Frau Emilie. Sanft und unaufgeregt, aber sehr pointiert wurden die Briefstellen vorgetragen.

Passend zu den Zitaten spielte die Berliner Korrepetitorin Angela Stoll ausgewählte Klavierstücke. Sie begann mit dem „andante cantabile“ von Felix Mendelsohn-Bartholdy. Theodor Fontane hielt sich in der Zeit von 1855 und 1859 sehr oft in London auf. Täglich gingen Briefe zwischen den beiden seit 1850 Verheirateten hin und her. So erklang dann auch nach den ersten Zitaten als Anspielung auf die englische Zeit von Edvard Elgar „Pomp und circumstance“. 50 Jahre waren die Fontanes verheiratet und die Briefe spiegeln die Höhen und Tiefen dieser Beziehung wieder.

Anfänglich waren die Briefe Belege größter Liebe zwischen den beiden. Doch war die Ehe nicht immer konfliktfrei. Und zwischen 1851 und 1856 gebar sie fünf Söhne, von denen drei nach wenigen Wochen oder Monaten starben. Die Briefe machen auch deutlich, dass sie physisch wie psychisch nicht nur stark geschwächt, sondern gesundheitlich ernst beeinträchtigt war.

Immer wieder erklangen Stücke zu den entsprechenden Textstellen, die musikalisch gleichsam interpretiert wurden: so „Lied ohne Worte“ oder „Kinderstück“ von Mendelsohn-Bartholdy oder der „Lindenbaum“ von Franz Schubert. Zum Abschluss konnte man gleichsam als musikalische Zusammenfassung „Salut d’amour“ von Edvard Elgar hören.

Lang anhaltender Beifall unterstrich die Begeisterung der Zuhörer für diese Soireee. jp

Zum Thema