Wertheim

Katholische Kirchengemeinde Vorstand und Stiftungsrat gewählt

Christian Löser an der Spitze

Wertheim.Wegen der Corona-Pandemie waren sowohl die Wahl als auch die anschließende Konstituierung des Pfarrgemeinderats (PGR) der Katholischen Gemeinde Wertheim verschoben worden. Am 9. Juli übergab der alte Pfarrgemeinderat alle Aufgaben und Zuständigkeiten in die Hände des neuen PGRs und vor wenigen Tagen wurde der PGR-Vorstand und der Stiftungsrat gewählt.

Der Vorstand besteht aus Pfarrer Jürgen Banschbach, Christian Löser (Vorsitzender) und Rita Bannwarth (stellvertretende Vorsitzende). Gewählt wurden außerdem mit Stefan Baumann und Edmund Romag, zwei erfahrene PGR-Mitglieder.

Das zehnköpfige Gremium berät Pfarrer Banschbach in den pastoralen Aufgaben, legt die künftigen Ziele der Kirchengemeinde fest und sorgt für die Umsetzung der Ziele; koordiniert die Aktivitäten der verschiedenen Gruppen insbesondere die der vier Gemeindeteams, die sich in den nächsten Wochen neu bilden und zusammensetzen werden.

Zu den Aufgaben des neuen Pfarrgemeinderates gehörte auch, einen Stiftungsrat zu wählen, der die Verwaltung des Vermögens und Finanzierung pastoraler Projekte überwacht und regelt.

Der Vorstand des Stiftungsrates besteht zunächst aus Pfarrer Jürgen Banschbach (Vorsitzender) und Christian Löser (Stellvertreter Vorsitzender). Da sich das PGR Gremium auf fünf Personen im Stiftungsrat verständigt hatte, wurden Ernst Buchberger, Katharina Ort und Petra Stahl gewählt.

Das Gremium bestimmte für den Dekanatsrat Christian Löser als PGR-Vorsitzenden und Heidi Staley. In den Vorstand des Vereins katholische Sozialstation Wertheim-Kühlsheim-Freudenberg wurden Ernst Buchberger und Rita Bannwarth und in die Mitgliederversammlung des Vereins Angelika Suhl und Marita Tessmer gewählt. pgr

Zum Thema