Wertheim

Tradition Kerwetanz des TV Sachsenhausen stieß auf großen Zuspruch

Beim Ehepaar Lotz klingelte es

Archivartikel

Sachsenhausen.Der Kerwetanz des TV Sachsenhausen war eingebettet in den Kerwe-Samstagabend, das sonntägliche Mittagessen in der Turnhalle sowie den anschließenden gemütlichen Nachmittag bei Kaffee und Kuchen. Das neue Sachsenhäuser Kerwepaar ist seit Sonntagnachmittag Marco und Sabrina Lotz.

Andrea Weimer, Vorsitzende des TV Sachsenhausen, sagte vor großer Zuhörerkulisse in der Turnhalle in Sachsenhausen, dass Kerwe in Sachsenhausen eine Sache der Tradition sei. Diese gelte es zu erhalten, fortzuführen, wiederzubeleben und neu zu definieren, eben Tradition im Wandel der Zeit zu pflegen. Gedanken des Vorstandsteams hätten dazu geführt, keinen Hammeltanz mehr zu organisieren, sondern einen Kerwetanz einzuführen. Die „Strauß-Mädchen“, gekleidet in traditionelle Sachsenhäuser Trachten, gaben dem Tanz einen festlichen Rahmen.

Acht Paare

Das Kerwepaar wurde in der Turnhalle ausgetanzt, acht Paare, alles Einheimische, tanzten zu schmissigen Rhythmen, derweil die „Strauß-Mädchen“ gekonnt den Wechsel des Straußes von Paar zu Paar organisierten. Die Stimmung war prächtig, die Spannung behielt gleichbleibend hohes Niveau.

Beim mit Ungeduld erwarteten Klingeln hatten Sabrina und Marco Lotz den Strauß in Händen – das neue Sachsenhäuser Kerwepaar war gefunden. Es gab natürlich reichlich Glückwünsche. Das Siegerpaar drehte seine Ehrenrunde inmitten der Mitstreiter, der „Strauß-Mädchen“ und der Zuschauer des traditionellen Sachsenhäuser Kerwespektakels. hpw

Zum Thema