Wertheim

Wirtschaft Pink Vakuumtechnik ehrte treue Mitarbeiter für langjährige Betriebszugehörigkeit / Geschäftsführer blickten trotz der Pandemie auf „zufriedenstellendes Geschäftsjahr“ zurück

Auftragsbücher des Unternehmens sind weiterhin gut gefüllt

Archivartikel

Reinhardshof.Die PINK Vakuumtechnik veranstaltete jüngst unter Berücksichtigung der Corona-Richtlinien die Ehrung ihrer langjährig Beschäftigten.

Nach seiner Begrüßung berichtete der kaufmännische Geschäftsführer Hubert L. Günther, dass das Unternehmen 2020 trotz der Corona bedingt insgesamt schwierigen wirtschaftlichen Situation seine Umsatzziele annähernd erreicht habe. Vor dem Hintergrund, dass das Ergebnis von den hohen Investitionen in die technische Ausstattung der beiden neuen Hallen gekennzeichnet war, verzeichne der Vakuumspezialist insgesamt ein zufriedenstellendes Geschäftsjahr.

Optimistischer Ausblick

Die Beschäftigtenzahl sei stieg um 6 Prozent auf über Mitarbeiter gestiegen. Nachdem der Geschäftsführer Technik, Volker Heidinger, in seinem optimistischen Ausblick über gut gefüllte Auftragsbücher informiert hatte, erfolgten die Ehrungen für langjährige Betriebszugehörigkeit. Zehn Jahre im Unternehmen sind Waldemar Esau, Andreas Heimberger, Waldemar Kapcikov, Peter Lang, Roland Oberdorf, Marco Reichert, Nils Ries und Frederic Speth.

25 Jahre dabei sind Jubiläum hatten Thorsten Eckert, Andreas Lauterbach, Ralph Merkert und Stefan Weckesser.

Für 30-jährige Betriebszugehörigkeit wurden geehrt: Michael Burckhardt, Benno Messner und Oliver Wagner. pm

Zum Thema