Wertheim

Productronica Ersa auf Weltleitmesse für die Entwicklung und Fertigung von Elektronik

Auf 600 Quadratmetern Produktspektrum vorgestellt

Archivartikel

Wertheim/München.Nach vier intensiven Messetagen in München ging mit der „productronica“ die weltweit wichtigste Messe für die Elektronikfertigung vergangene Woche zu Ende. Ihren Anspruch als Weltleitmesse unterstrich die 2019er Auflage der Fachmesse mit einem deutlichen Zuwachs an Ausstellern und Fläche – über 1500 Aussteller aus 44 Ländern präsentierten ihre Innovationen für die Fertigung und Entwicklung von Elektronik, es kamen 44 000 Besuchern aus knapp 100 Ländern in die bayerische Landeshauptstadt. Auch Ersa war auf der Messe vertreten, wie aus einer Pressemitteilung des Unternehmens hervorgeht.

Ersa beanspruchte mit ihrem Messestand allein 600 Quadratmeter, um ihr umfassendes Leistungsspektrum standesgemäß und mit einem engagierten Ersa Messe-Team zu präsentieren. „Selbst die großzügigen 600 Quadratmeter reichten nicht, um sämtliche Neuheiten als Exponate zu präsentieren. Daher hatten die Messebesucher zusätzlich Gelegenheit, in unserem Virtual-Reality-Studio buchstäblich in unsere Produkte einzutauchen“, sagte ein zufriedener Ersa Gesamtvertriebsleiter Rainer Krauss.

Viele Besucher brachten konkrete Fragestellungen nach München mit, die im Gespräch auf dem Messestand bereits als Projektform weitergedacht wurden. Mit den präsentierten Highlights – von der Exos Vakuum-Reflowlötanlage über die Versaflow Selektivlötwelt, Automatisierungslösungen wie Roboplace und Solder Smart Lötroboter bis hin zu den neuen Familienmitgliedern der Rework-Familie HR 500, HR 550 XL und HR 600/3P – bestätigte Ersa einmal mehr seine führende Position in der Elektronikfertigungsbranche.

Mit Blick auf den steigenden Anteil von Technologie-Trends wie 5G-Mobilfunk, autonomes Fahren, E-Mobilität, Robotik und Automatisierung hat Ersa gesamtheitliche Lösungen für Kunden vorgestellt.

Am Puls der Zeit

„Trotz der angespannten wirtschaftlichen Gesamtlage rechnen wir für Ersa und die Elektronikfertigung mit Blick auf den zunehmenden Digitalisierungsbedarf mit weiter steigenden Umsätzen. Unser Auftritt hier auf der productronica beweist eindrucksvoll, dass sich unsere Systeme und Produkte am Puls der Elektronikfertigung bewegen und den Bedarf unserer Kunden auf ganzer Linie erfüllen – herzlichen Dank an der Stelle an unsere Kunden und Interessenten für den fantastischen Zuspruch“, sagte Ersa Geschäftsführer Ralph Knecht am Ende von vier intensiven Messetagen.

Bereits am Vorabend hatte das Ersa-Messeteam den gelungenen productronica-Auftritt gemeinsam mit Kunden auf der Standparty mit Live-Musik gefeiert. Aktuell ist man bereits mit vereinter Kraft mit der Nachbereitung der Messe beschäftigt, um die zahlreichen Anfragen in reale Projekte zu verwandeln.

Zum Thema