Wertheim

„Markt & Meer“

Auch Fairtrade ist dabei

Archivartikel

Wertheim.Eine liebgewordene Gewohnheit ist die Reihe „Markt & Meer“ an jedem ersten Samstag im Monat.

Auch am 5. September bereichern von 9 Uhr bis 14 Uhr wieder zahlreiche Gaststände auf dem Marktplatz und in der Brückengasse das Sortiment der Stammhändler des Grünen Marktes.

Fair gehandelte Produkte

Kurz vor dem Start der „Fairen Woche 2020“ stellt die Fairtrade-Steuerungsgruppe Wertheim um Marlise Teicke dieses Thema in den Mittelpunkt ihres Auftrittes bei „Markt & Meer“. Angeboten werden Kaffee, Tee, Süßigkeiten, Tassen, Tücher und manches mehr aus fairem Handel.

Nicht zum ersten Mal auf dem Marktplatz dabei sind Klaus Malek aus Sonderriet mit seinen Holzarbeiten und Gerhard Beck, ebenfalls aus Sonderriet, der attraktive Flechtwaren anbietet. Mit seinen selbst gezüchteten Kakteen und Sukkulenten deckt Horst Eilender aus Kreuzwertheim den pflanzlichen Bereich ab. Gabriele Mümpfer von den Maltesern ist mit ihrem Flohmarkt in der Brückengasse zu finden.

Alle Marktbesucher werden gebeten, bei ihrem Einkauf den nötigen Sicherheitsabstand einzuhalten. stv

Zum Thema