Wertheim

Schließung Landesarchiv Baden-Württemberg schließt alle Standorte bis auf weiteres für den Publikumsverkehr

Archivalien sind online abrufbar

Archivartikel

Wertheim/Main-Tauber-Kreis.Aufgrund der aktuellen dynamischen Ausbreitung des Coronavirus (COVID-19) hat das Landesarchiv Baden-Württemberg entschieden, alle Standorte bis auf weiteres für den Publikumsverkehr zu schließen. Der Lesesaalbetrieb wird eingestellt.

Alle Veranstaltungen wie Führungen, Vorträge, Ausstellungseröffnungen und archivpädagogische Angebote finden nicht statt.

Dabei handelt es sich um eine Maßnahme, um der weiteren Verbreitung des Virus entgegenzuwirken.

Die Schließung für den Publikumsverkehr gilt für alle Archivabteilungen und Außenstellen des Landesarchivs.

Dazu zählen: das Hauptstaatsarchiv Stuttgart, das Generallandesarchiv Karlsruhe, das Staatsarchiv Freiburg, das Staatsarchiv Ludwigsburg, das Staatsarchiv Sigmaringen, das Staatsarchiv Wertheim, das Hohenlohe-Zentralarchiv Neuenstein, das Grundbuchzentralarchiv Kornwestheim, das Institut für Erhaltung von Archiv- und Bibliotheksgut.

Ungeachtet der Schließung steht das Landesarchiv Baden-Württemberg für Fragen und Auskünfte zu seinen Archivbeständen so weit wie möglich weiterhin zur Verfügung. Anfragen und Reproduktionsaufträge werden ebenfalls weiterbearbeitet, soweit es die Situation zulässt.

In der aktuellen Lage empfiehlt das Landesarchiv Baden-Württemberg, zu Recherche- und Informationszwecken seine Internetangebote zu nutzen.

Viele Archivalien des Landesarchivs stehen als Digitalisat auch online zur Verfügung. Scans von Archivalien können über den jeweiligen Archivstandort per E-Mail, telefonisch oder postalisch bestellt werden.

Digitale Reproduktionen aus dem Hauptstaatsarchiv Stuttgart und dem Staatsarchiv Ludwigsburg können außerdem direkt über die Website geordert werden.

Zum Thema