Wertheim

Lions Club Wertheim Obst- und Gemüsekörbe als „Vitaminspende“ überreicht

Anerkennung für Pflegekräfte

Wertheim.Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Pflegedienste leisten ein nicht hoch genug anzuerkennendes Engagement für die älteren und pflegebedürftigen Mitmenschen. „Es ist eine Arbeit, die die Beschäftigten physisch und psychisch hart fordert, erst recht jetzt in Zeiten der Corona-Pandemie, in denen die Mitarbeiter auch ihre eigene Gesundheit gefährden können“, wie Dr. Sven Schultheis, Präsident des Lions Clubs Wertheim, unterstreicht. Als ein äußeres Zeichen der hohen Wertschätzung und ein großes Dankeschön für das unermüdliche Engagement der Pflegedienste hat der Lions Club Wertheim den Beschäftigten der evangelischen und katholischen Sozialstationen sowie den Pflegediensten Udo Diehm und Jens Müller Obst- und Gemüsekörbe im Wert von insgesamt 1400 Euro gespendet.

„Vitaminspende“

Stellvertretend überreichte nun Alice Jäger, Sekretärin und Vize-Präsidentin des Lions Clubs, zusammen mit Iris Klein auf dem Biolandhof Klein, Sachsenhausen, einen von mehreren Obstkörben an eine Mitarbeiterin der evangelischen Sozialstation. Wie Anette Dietrich-Wenzel, Geschäftsführerin der evangelischen Sozialstation sagte, freuten sich die Pflegekräfte über diese „Vitaminspende“ und die damit verbundene Anerkennung ihrer Arbeit.

Ebenso wurden den Pflegediensten Müller und Diehm die Obstkörbe vom Biolandhof Klein übergeben, während die katholische Sozialstation von Bernd Scheurich, Obst, Gemüse, Feinkost in Wertheim, die Obst- und Gemüsekörbe erhielt.

Zum Thema