Wertheim

Landkreis Main-Spessart erfüllt Fairtrade-Bedingungen

Alle Kriterien werden umgesetzt

Main-Spessart-Kreis.Main-Spessart ist weiterhin „Fairtrade-Landkreis“: Der Landkreis erfüllt zum dritten Mal alle fünf Kriterien der FairtradeTowns-Kampagne und trägt für weitere zwei Jahre den Titel Fairtrade-Landkreis. Die Auszeichnung wurde erstmalig im Jahr 2014 durch TransFair e.V. verliehen. Seitdem baut der Landkreis sein Engagement weiter aus.

Landrätin Sabine Sitter freut sich über die Verlängerung des Titels: „Die Bestätigung der Auszeichnung ist ein schönes Zeugnis für die nachhaltige Verankerung des fairen Handels in Main-Spessart. Lokale Akteure aus Politik, Zivilgesellschaft und Wirtschaft arbeiten hier eng für das gemeinsame Ziel zusammen. Ich bin stolz, dass Main-Spessart als erster Landkreis in Bayern dem internationalen Netzwerk der Fairtrade-Towns angehört. Wir setzen uns weiterhin mit viel Elan dafür ein, den fairen Handel auf lokaler Ebene zu fördern.“ Vor sechs Jahren erhielt der Landkreis Main-Spessart von dem gemeinnützigen Verein TransFair e. V. erstmals die Auszeichnung für sein Engagement zum fairen Handel, für die er nachweislich fünf Kriterien erfüllen musste. Das Engagement in Fairtrade-Towns ist vielfältig: In Main-Spessart sind die alljährlichen Veranstaltungen und Aktionen im Rahmen der Fairen Woche, der digitale Einkaufsführer bioregional-fair auf der Landkreis-Homepage und das Fair Play Vereinsprojekt mit FairtradeFußbällen nur einige Beispiele erfolgreicher Projekte in den letzten Jahren. „Wir verstehen die bestätigte Auszeichnung als Motivation und Aufforderung für weiterführendes Engagement “, sagt Ilse Krämer, Sprecherin der Fairtrade-Steuerungsgruppe. lra

Zum Thema