Wertheim

Berufliches Schulzentrum Schüler der Zweijährigen Berufsfachschulen verabschiedet / Videobotschaft von Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier

Absolventen erhalten trotz Pandemie ihre Zeugnisse

Archivartikel

Bestenheid.Endlich war es soweit: 53 Schüler der Zweijährigen Berufsfachschulen des Beruflichen Schulzentrums Wertheim (BSZ) nahmen am Freitag ihr Abschlusszeugnis in Empfang. Eine abendliche Abschlussfeier, wie sie an der Schule zur guten Tradition gehört, konnte aufgrund der Corona-Pandemie nicht stattfinden. Wie das BSZ mitteilt, sei es dennoch gelungen, die Zeugnisausgabe in gebührendem Rahmen mit den Absolventen und Angehörigen auszurichten.

Bei der Zeugnisausgabe, die die Abteilungsleiterin Silke Eckstein zusammen mit den Klassen- und Profilfachlehrern gestaltete, zitierte Jutta Domin die Beatles: „Leben ist das, was passiert, während du fleißig dabei bist, andere Pläne zu schmieden“, und erntete große Zustimmung bei Absolventen und Eltern.

Zuvor zitierte Schulleiter Manfred Breuer in seiner Rede Bundespräsidenten Frank-Walter Steinmeier, der gemeinsam mit Elke Büdenbender und 74 Prominenten aus Sport, Kultur, Gesellschaft und Politik in einer Videobotschaft den Absolventen in ganz Deutschland zum erfolgreich bestandenen Ende der Schulzeit und zum Beginn des neuen Lebensabschnitts gratulierte. Nach den Höhen und Tiefen des Schulalltags sei die Abschlussfeier die Gelegenheit, „bei der man sich noch mal richtig gemeinsam freuen, der Stress der letzten Monate abfallen kann, bei der man Wertschätzung erfährt für das, was man geleistet hat.“ In die Neugier auf das was kommt, mische sich bei Manchem wohl die Sorge darum, was Corona mit der eigenen Zukunft mache.

Steinmeier machte Mut: „Euer Wissen, Euer Können, Eure Neugier, Euer Engagement, alles das wird gebraucht. Das gilt nicht trotz Corona. Im Gegenteil: Das gilt gerade wegen Corona. Wir brauchen neuen Schwung und neue Ideen. Wir brauchen Euch. Ihr seid unsere Zukunft. [...] Also lasst uns zusammenrücken und zusammenhalten. Habt Vertrauen. Glaubt an Eure Zukunft. Glaubt an Euch – ich tue es.“

In diesem Sinn wünschte Schulleiter Manfred Breuer auch im Namen des Kollegiums den Absolventen alles Gute für die Zukunft.

Zum Thema