Wertheim

Die aktuelle „Mut-Tour“

Abenteuer und positive Wirkung

Archivartikel

Main-Tauber-Kreis.Wer im Juni, Juli oder August diesen Jahres sieben Tage am Stück Tandem fahren und sich für mehr Offenheit im Umgang mit Depression einsetzen möchte, für denjenigen könnte die Teilnahme an der „Mut-Tour“ interessant sein. Diese bedeutet Abenteuer, Gemeinschaft im Sechserteam und viel Öffentlichkeitsarbeit.

Die Teilnehmer haben die Möglichkeit, in Sechsergruppen sieben Tage am Stück auf den Tandems mitzufahren. Die Teams legen rund 60 Kilometer am Tag zurück, übernachten entweder spontan im Zelt und bei einzelnen Etappen auch bei Partnerorganisationen oder privaten Gastgebern. Dabei sprechen sie mit Passanten und Journalisten über ihre Erfahrungen, um für mehr Offenheit und Wissen im Umgang mit Depressionen zu werben.

Zuvor gibt es für die Teilnehmer entweder vom 17. bis 19. April, vom 24. bis 26. April oder vom 15. bis 17. Mai ein „Mit-Mach-Wochenende“ in der Nähe der nordhessischen Stadt Kassel zum gegenseitigen Kennenlernen. Sportler muss man nicht sein.

Zum Thema