Werbach

Welzbachbühne Laienschauspieler begeistern mit der Farce „Und ewig rauschen die Gelder“ das Publikum

Wenn ein Sozialschmarotzer auffliegt

Archivartikel

Der Staat schmeißt einem das Geld hinterher. Doch irgendwann droht der Sozialbetrug aufzufliegen: Im Fall von Micheal Cooneys Farce „Und ewig rauschen die Gelder“ in Form von Inspector Jenkins.

Wenkheim. Seit 33 Jahren studiert die Welzbachbühne Wenkheim alljährlich unter der Regie von Armin Killmann ein abendfüllendes Theaterstück ein, das im März an drei Abenden aufgeführt wird. In

...

Sie sehen 9% der insgesamt 4554 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00