Werbach

Aktion von Marlene Menig

Sambia-Verein erhält fast 300 Euro

Böttigheim.Eine Spendenbox für Trinkgeld hat Marlene Menig vor einiger Zeit in Form eines dicken Sparschweins in ihrer Massage-Praxis in Böttigheim aufgestellt. Dieses war mit 297,55 Euro nun prall gefüllt. Deshalb entschloss sich Menig, das Geld für das Schulfrühstück-Projekt des Sambia-Vereins zu spenden. Dessen Vorsitzende Anita Bartsch freute sich bei der Übergabe sehr über die finanzielle Unterstützung.

Wie es in der Pressemitteilung weiter heißt, setzt sich der Sambia-Verein seit acht Jahren für die schulische und berufliche Ausbildung von Aids-Waisenkindern in der Nord-West-Provinz in Sambia ein. Mittlerweile finanziert er das Schulfrühstück für 1200 Schüler in drei Bildungseinrichtungen in einer der ärmsten Regionen der Welt.

Das Schulfrühstück je Kind und Tag kostet 25 Cent. Rechnet man 180 Schultage und 1200 hungrige Kinder je Tag, dann ergibt das einen hohen Betrag, den der privat organisierte Sambia-Verein alleine nicht aufbringen kann. Daher ist er auch auf Aktionen wie die von Marlene Menig und den Spendern angewiesen.