Werbach

Kommunalwahlen CSU-Ortsverband nominierte Kandidaten

Heiko Menig will Bürgermeister bleiben

Archivartikel

Böttigheim/Neubrunn.Zur Nominierungsversammlung zur Kommunalwahl am 15. März 2020 traf sich in Böttigheim der CSU-Ortsverband Neubrunn-Böttigheim. Nach der Eröffnung durch den Vorsitzenden und Bürgermeister Heiko Menig leitete Kreisrat Karl Hügelschäffer vom CSU-Kreisverband Würzburg-Land die Wahlen zur Nominierung des Bürgermeister- sowie der Gemeinderatskandidaten.

Heiko Menig kandiert erneut für das Bürgermeisteramt in Neubrunn. Er blickte auf Themen und Projekte der vergangenen zwölf Jahre zurück. Zudem gab er einen kurzen Ausblick auf weitere Vorhaben.

Die Versammlung nominierte Heiko Menig einstimmig als Bürgermeisterkandidat der CSU Neubrunn-Böttigheim. Am 2. Februar will er sein Wahlprogramm bei der Veranstaltung „Politik mit Hausmacher Wurst und Musik“ vorstellen. Landratskandidat Thomas Ebert und die Kreistagskandidaten machen am 18. Januar um 9.30 Uhr am Böttigheimer Rathaus und um 10.15 Uhr in Neubrunn ans Möbelhaus „Viva“ Station.

Nach einer Vorstellungsrunde der Bewerber für den Gemeinderat gaben die Wahlberechtigten ihre Stimmen für die Vorschlagsliste ab. Folgende Liste wurde einstimmig angenommen: Listenplatz 1: Peter Klingler; 2: Elmar Seubert; 3: Heike Baumann; 4: Benedikt Fleischmann; 5: Rainer Haas; 6: Jan Knörzer.

In einer Aufstellungsversammlung der Bürgervereinigung Neubrunn wurden die folgenden 13 Kandidaten für den Gemeinderat Neubrunn gewählt: 1: Elisabeth Rieck; 2: Elke Kohlhepp; 3: Horst Hofmann 4: Anna-Sophie Müller; 5: Manuel Barth; 6: Peter Dengel; 7: Alfred (Freddy) Hellmann; 8: Edmund Bimmer; 9: Wolfgang Stieber; 10: Ann-Kathrin Hellmann; 11: Frank Hellmann; 12: Sebastian Reinhart; 13: Frank Steiler. ank