Werbach

"Ride for Hope Afrika" 2017 (II) Nach der gut zweiwöchigen Rundfahrt mit dem Motorrad blieben drei Helfer aus dem Frankenland vor Ort und halfen mit, die Lage der Einheimischen zu verbessern

Fußballteam freut sich über Trikotspende aus Deutschland

Archivartikel

Werbachhausen/Wenkheim.Nach der fast zweiwöchigen Motorradrundfahrt (siehe Bericht oben) blieben die deutschen Helfer Charly Lenz (Werbachhausen), Klaus Reinhart (Wenkheim) und Georg Löscher (Marktheidenfeld) noch eine weitere Woche in Okahandja und "arbeiteten" im Carepoint "The Rock" auf vielfältige Weise.

Mit den aus Deutschland und anderen Ländern übersandten großen Überseecontainern errichtet Christs Hope

...

Sie sehen 11% der insgesamt 3851 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00