Werbach

Schwimmbadförderverein

Freude über 546-Euro-Spende

Archivartikel

Wenkheim.Der Schwimmbadförderverein Welzbachtal nahm im Bei-sein von Bürgermeister Ottmar Dürr eine Spende der Netze BW in Höhe von 546,60 Euro entgegen. Das Unternehmen hat dafür wieder seine Portokasse „geplündert“. Dahinter verbirgt sich eine 2018 gestartete Aktion der Netze BW, bei der Haushalte aufgerufen werden, den Stand des Stromzählers nicht mehr per Post, sondern mithilfe elektronischer Medien mitzuteilen. „Unser Ziel ist es, mehr und mehr von der postalischen Datenübermittlung abzurücken“, erklärt Netze BW Kommunalberater Bernhard Ries. „Darum bieten wir verschiedene zeitgemäße Wege an, um die Angaben ohne große Umstände übermitteln zu können.“ Als Anreiz spendet der Netzbetreiber pro Kommune das durch die Online-Mitteilungen des Stromverbrauchs jährlich eingesparte Porto an eine gemeinnützige Organisation vor Ort.

„Die Finanzspritze ist natürlich sehr willkommen, da aufgrund der Corona-Pandemie und des dadurch erforderlichen Hygienekonzeptes gegenüber den sonstigen Sommern höhere Ausgaben bei gleichzeitig niedrigeren Einnahmen zu verzeichnen waren“, freut sich Philipp Bopp, Vereinsvorsitzender des gemeinnützigen Vereins. Besonders schön sei es, dass die Bürger aller Ortsteile dazu beigetragen haben: „Das ist für mich auch ein Zeichen des vorherrschenden guten Geistes in der Tauber-Welzbach-Gemeinde.“ Bürgermeister Dürr bedankte sich deshalb bei allen Haushalten, die mit ihrer Online-Zählerstandsmeldung zu der Spendensumme beigetragen haben und bei der Netze BW für die gute Idee.