Werbach

Schützenverein Wenkheim In Hauptversammlung für das vergangene Jahr Bilanz gezogen

Bei den Kreistitelkämpfen beachtenswerte Erfolge gefeiert

Archivartikel

Wenkheim.Seine Jahreshauptversammlung führte der Schützenverein im Schützenhaus durch. Nach der Begrüßung bat Oberschützenmeister Michael Buhlmann die Mitglieder, sich für ein kurzes Gedenken an den Verstorbenen Berthold Volk zu erheben.

Im Tätigkeitsbericht listete Buhlmann das Vereinsleben 2019 auf. Die Vereinsaktivitäten begannen mit dem Dreikönig- und Preisschießen und der Proklamation der Königsfamilie. Schützenkönig wurde mit Werner Hörner das älteste Vereinsmitglied, Erster Ritter Daniel Freudenberger, Zweiter Ritter Leo Schmieg und Prinz Max Meyer.

Beim Patenverein Höchberg

Mit einer Abordnung nahmen die Wenkheimer an der Königsproklamation des Patenvereins Höchberg teil. Bereits Tradition sei die Wanderung am 1. Mai. Wie bereits im vergangenen Jahr, beteiligte sich der Schützenverein nicht mehr am Ferienprogramm der Ortsverwaltung und der Vereine. Glück mit dem Wetter hatte der Verein auch wieder beim Hofschoppenfest im Anwesen Denkaluk und somit auch entsprechend guten Besuch. Seinen Bericht schloss der Oberschützenmeister mit dem Dank an alle Helfer. Besonders dankte er den Betreuern des Rentnerstammtisches, Norbert Blatz und Peter Thoma, ohne die diese Treffen nicht denkbar wären. Mehr Unterstützung wünschte er sich für Bewirtung des Vereinsheims, hier seien wohl immer die gleichen Leute im Einsatz, die könnten auch mal Vertretung brauchen.

Sportleiter Florian Herbert berichtete über die sportlichen Aktivitäten des abgelaufenen Jahres. Am Königs- und Preisschießen hatten 30 Schützen teilgenommen. Bei den Kreismeisterschaften war der Verein mit zwei Luftpistolen- und einem Luftgewehrschützen vertreten. Daniel Freudenberger holte mit der Luftpistole in der Altersklasse Herren I den ersten Platz. Bei den Kleinkaliber-Runden-Wettkämpfen hatte der Verein keine Mannschaft gemeldet. Die Luftpistolenmannschaft mit Daniel Freudenberger, Rainer Freudenberger, Tobias Bartholme und Florian Herbert beendete die Runde mit Platz vier. Im Oktober wurden die Vereinsmeisterschaften ausgetragen. Die Ergebnisse: Luftpistole Herren I Daniel Freudenberger, Luftpistole Herren IV Heinz Kadlubski, Luftgewehr Herren I Tobias Bartholme, Luftgewehr Herren III Bernhard Hörner und Kleinkaliber Florian Herbert.

Kassenverwalterin Isabell Grein erläuterte Einnahmen und Ausgaben des vergangenen Jahres. Im Gegensatz zum Vorjahr, das mit einem Minus abschloss, verwies sie diesmal auf ein angenehmes Polster. Die Kasse war von den Prüfern Inge Christen und Leo Schmieg geprüft worden – alles korrekt und sauber geführt. So empfahl Leo Schmieg den Mitgliedern die Entlastung des Vorstands. Ehrenoberschützenmeister Peter Thoma beantragte die Entlastung, die Versammlung erteilte sie einstimmig.

Ein weiterer Punkt der Tagesordnung der Hauptversammlung war die Ehrung langjähriger Vereinsmitglieder.

Mitglieder geehrt

Für 40 Jahre Treue zum Verein wurde Harald Splettstößer und für 50 Jahre Berthold Schmieg und Robert Keller mit Urkunde und Anstecknadel des Badischen Sportschützenverbandes und des Deutschen Schützenbundes ausgezeichnet. Vom Verein erhielten sie jeweils einen Präsentkorb. wbp