Werbach

Neue Veranstaltungen

Angebote auf der Gamburg

Archivartikel

Gamburg.Mit den zunehmenden Lockerungen der Corona-Verordnungen durch die Landesregierung kehrt auch auf der Gamburg ob der Tauber wieder mehr Leben ein. Familie von Mallinckrodt hat dementsprechen ihren Veranstaltungskalender aktualisiert.

100 Pflanzensorten

Wie die Burgbesitzer mitgeteilt haben, können Besucher erstmals in einem Übersichtsplan eine Auswahl von 100 Pflanzensorten der botanischen Sammlung der Burggärten, die in den vergangenen Jahrzehnten von der Familie neu angelegt wurden, lokalisieren. Dazu kommen etwa 300 nicht aufgeführte Topfpflanzen, die zum Teil vor Ort beschriftet sind.

Eine weitere Besonderheit sind die nun jeden Sonntag ab 15.30 Uhr stattfindenden Auftritte des Gamburger „Burgbarden“ Michael Schmitt im Torgraben. Mit Gitarre, Trommel, Flöte oder anderen wundersamen Instrumenten lässt er mittelalterliche Minnelieder, afrikanische Rhythmen oder alte Volkslieder erklingen und verbindet diese in einzigartiger Weise mit modernen Jazzelementen.

Entspannung

Entspannen können sich Besucher auch beim Waldbaden und den „18 Bewegungen des Taiji-QiGong“ mit Rainer Kinscher am 18. und 26. Juli. Die „18 Bewegungen“ haben ihren Ursprung in der Verbindung der auch als „Schattenboxen“ bekannten Kampfkunst des Taijiquan mit dem Inneren Training des QiGong, der ganzheitlichen Regulation von Körper, Geist, Seele und Atmung. Charakteristisch für die leicht sportliche Form der Übungen sind die verhältnismäßig einfachen, leicht erlernbaren, sanft-elastischen Bewegungen sowie ihre effektiv wahrnehmbaren medizinischen Wirkungen.